Seitenanfang

Mopo (FI)

Mopo ist das finnische Wort für Moped – und so schlicht wie originell nennen sich die drei jungen Wilden aus dem hohen Norden.

Ihre Musik ist gleichsam
 vom Punk der 1970er Jahre wie von der finnischen Natur inspiriert. So rasen Linda Fredriksson am Saxophon, Eero Tikkanen am Kontrabass und Eeti Nieminen am Schlagzeug wagemutig über finnische Straßen, vorbei an dunklen Wäldern und klaren Seen. Das rumpelt, ruckelt und tuckert ordentlich, kann aber auch ganz sanft rollen!

„Ausgerechnet in Finnland wird gerade der aufregendste Jazz Europas gespielt: nervös, cool, auf den Punkt. Im Zentrum der Bewegung steht ein junges Label mit Hipster-Attitüde und Vinyl-Fetisch. Man kann es ruhig als Wunder bezeichnen, was gerade in Finnland passiert. Jazz-Wunder. In Helsinki behandeln junge Leute diese Musik als das, was sie wahrscheinlich zuletzt in den Sechzigern war: Hipster-Musik. Sie spielen sie, als hätte Jazz nicht nur eine große Vergangenheit, sondern auch eine große Zukunft. Sie drehen Videoclips, pressen ihre Musik auf Vinylschallplatten, sie tun, was Hipster überall auf der Welt machen – nur eben nicht mit Jazz. Da ist etwa [...] die Baritonsaxofonistin Linda Fredriksson, 32, die einen ziemlich rabiaten R&B spielt, ihre Band Mopo nach ihrem Moped benannt hat und damit für ihren Videoclip in einer Sandkuhle herumfährt."
Tobias Rapp, SPIEGEL ONLINE

„Mopo beschleunigen mit Leichtigkeit von Null auf Lichtgeschwindigkeit, meist aber bedient das Trio das Gaspedal für eine lustige Ausfahrt ins Grüne. Inspiration kommt aus dem Jazz, dem Punk der 70er und der finnischen Natur."
jazzfinland.fi

„Wenn Mopo ihre Maschine starten, folgt eine beeindruckende Performance, in der es nur auf die Magie des Augenblicks und der Interaktion in der Musik ankommt. Einflüsse aus Modern Jazz und archaischem Punk garantieren eine mitreißende Live-Show."
jazzbaltica.com

„Pure Energie ist das Trio Mopo, das eine Mischung aus Jazz und Punk darbietet."
ARTE

"'Mopo' means 'moped' in Finnish, and the name matches their raw, at times punkish approach; but it also evokes
a more playful element to the music, summed up by the group's more than occasional use of children's toys."
bbc.co.uk

  • Linda Fredriksson – sax
  • Eero Tikkanen – b
  • Eeti Nieminen – dr

Stichworte: Diesem Artikel sind folgende Tags zugeordnet. Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Ein Festival der Partner: