Seitenanfang

ORCHESTRE FRANCK TORTILLER “JANIS THE PEARL” (F)

Den Schlusspunkt des Abends setzt das neunköpfge Orchestre Franck Tortiller aus Frankreich mit einer Hommage an die amerikanische Rocklegende Janis Joplin. Inspiriert von den Songs der extrovertierten Sängerin interpretiert der französische Vibraphonvirtuose ihre Musik neu: erkennbar, aber ohne das Original zu kopieren. Nicht zufällig steht mit Jacques Mahieux ein männlicher Sänger und Interpret auf der Bühne, der den Stücken einen ganz eigenen Sound verschafft. Mit dem Spirit und der Energie einer Janis Joplin.

„... der begnadete Vibraphonist und Arrangeur nimmt sein Orchester mit an Bord einer Rock-Freejazz-Soul-Folk Überquerung, zwischen Klangwellen von Blechinstrumenten und Strängen elektrischer Strömungen. Zu hören sind Joplins Klassiker von Mercedes Benz bis Move Over und dem sensiblen Chelsea Hotel.“
F. C., JAZZ NEWS

„Kozmic Blues von Tortiller und seinen Kameraden avanciert in einem leichten Blues über Wellen aus überraschenden Trompeten und Posaunen. Von einem Gitarrensolo durchströmt sind kurze Zitate des Liedes Stairway to Heaven von Led Zeppelin wahrnehmbar ...“
„Wahren, was man so sehr liebt: spielen, improvisieren, swingen, pulsieren, überraschende Klänge und Grooves erschaffen ... so lautet das Credo dieses Ensembles.“
Marc Bonnetain, LE JOURNAL DE SAÔNE-ET-LOIRE

„Weit entfernt von Nachahmung und einer schlechten Kopie, die wie Janis Joplin sein möchte, will dieses Pro- gramm mit Arrangements rund um große Standards wie Mercedes Benz, Maybe, Move over [...] und originalen Kompositionen, die vom musikalischen Esprit der damaligen Epoche zeugen, wie eine eigenständige Schöpfung wirken.“
JAZZMAN

„Franck Tortiller ruft [...] die ganze Palette von Klängen des großen Orchesters, das seinen Namen trägt, zusammen und treibt die Rolle des Sängers in den Vordergrund der Szene: [...] Jacques Mahieux und seine schöne raue Stimme, ein ausgezeichneter musikalischer Vokalist.“
LA TERRASSE

  • Franck Tortiller – dir, vib, comp, arr
  • Jacques Mahieux – voc
  • Patrice Héral – dr, electr
  • Yves Torchinsky – b
  • Jean Gobinet – tp
  • Anthony Caillet – euphonium
  • Alexandre Hérichon – tp
  • Jean-Louis Pommier – tb
  • Mathieu Vial-Collet – g

Donnerstag, 25. Februar 2016, 20:05 – 22:00 Uhr

Ein Festival der Partner: