Seitenanfang

REMY VAN KESTEREN & ERIC VLOEIMANS (NL)

Remy van Kesteren, Harfe, und Eric Vloeimans, Trompete, verbinden die Klänge ihrer beiden Instrumente zu einem musikalischen Gesamtkunstwerk. Remy van Kesteren, Jahrgang 1989, Preisträger bedeutender Musik-Wettbewerbe, begeistert durch Virtuosität, innovatives Spiel und seine musikalische Offenheit. Gemeinsam mit dem renommierten Trompeter Eric Vloeimans, einem Aushängeschild des holländischen Jazz, wandelt er zwischen den Genres Klassik, Jazz und Improvisation.

„Remy van Kesteren ist ein Harfenspieler, der sich nicht an die gängigen Vorstellungen von der Harfe in klassischen Musikkonzepten gebunden fühlt. Er ist ein Vorreiter seiner Generation. [...] Eric Vloeimans ist seit Jahren ein international renommierter Jazztrompeter, Bandleader und musikalischer Tausendsassa. Für ihn gibt es keine musikalischen Grenzen ...“
NPO RADIO 4

„Remy van Kesteren wird als ein Harfentalent von Weltformat gefeiert. Der 26-jährige Musiker hat viele nationale und internationale Wettbewerbe gewonnen, darunter den bedeutenden US International Harp Competition (2013), den Prinzessin Christina Wettbewerb (2004), den Elisabeth Everts Preis (2012) und den Preis des Grachtenfestivals (2013). [...] Zusammen mit Trompeter Eric Vloeimans überschreitet er musikalische Grenzen von Klassik, Jazz und Improvisation.“
UNIVERSAL MUSIC

„... diese Berühmtheiten und Alleskönner kombinieren Klassik, Jazz und Improvisation in einem durchgehenden Programm voller Überraschungen. Remy van Kesteren überarbeitete das Programm Música Callada des spanischen Komponisten Mompou speziell für Harfe und Trompete.“ 
DE MARNE NIEUWS

“...the young and brilliant Mr. van Kesteren...”
Roslyn Sulcas, NEW YORK TIMES

„Vloeimans glänzt mit weitausgreifenden Melodiebögen und virtuosem, höchst variablen Spiel. Nicht umsonst liest sich die Diskographie dieses Musikers wie ein „Who is Who“ des zeitgenössischen Jazz, nicht ohne Grund wurde ihm der holländische „Boy Edgar Preis“ verliehen.“
Carina Prange, JAZZDIMENSIONS

  • Remy van Kesteren – harp
  • Eric Vloeimans – tp

Donnerstag, 25. Februar 2016, 20:05 – 22:00 Uhr

Ein Festival der Partner: